Kontakt

Kommentare:

  1. Hallo, die Idee mit dem "Fair Pay-Logo" ist sehr gut. Allerdings sollte die Berechtigung, das Logo zu führen, von der Einhaltung bestimmter Standards abhängig gemacht werden, zu denen sich der Nutzer schriftlich verpflichtet. Die Herausforderung lautet also zunächst einmal, diese Standards zu definieren. Das ist sicher ein Prozess, der von den Nutzern dieses Blogs vorangetrieben werden kann. Eine Grundvoraussetzung sollte meiner Meinung nach sein, dass der Nutzer des Logos zumindest ein Gewerbe angemeldet haben muss.
    Wie Viele von euch vielleicht wissen, werden viele Praktikanten von Unternehmen ausgenutzt. Um dem entgegenzuwirken, hat sich 2004 die Initiative "Fair Company" gebildet und es geschafft, Mindeststandards zu etablieren. Auch dort müssen sich die Unternehmen, die das "Fair Company-Logo" führen und sich damit als attraktiver Arbeitgeber präsentieren wollen, gewisse Standards einhalten und sich dazu schriftlich verpflichten. Weitere Informationen dazu unter www.faircompany.karriere.de. Vielleicht kann man von deren Vorgehensweisen und Erfahrungen profitieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ist diese Aktion mit der Geburt gleich wieder gestorben? Ich finde sie gut, bin im Zuge meiner Recherchen (gründe gerade selber ein Label) auf die Aktion gestoßen und würde mich gerne einbringen - auch um das Siegel nutzen zu können - und zwar nicht auf Facebook! Ihr erreicht mich unter nadelpannen :-)

    AntwortenLöschen